Bachblüten

Die Bachblüten sind eine Entdeckung von Dr. Eduard Bach aus England. Er war davon überzeugt, dass die geistige Einstellung entscheidend ist, um die Gesundheit zu fördern und Krankheiten zu überwinden. Mit dieser Erkenntnis hat er ein vollständiges System von insgesamt 38 Blütenkonzentraten entwickelt. Das jeweilige Konzentrat wird aus den Blüten von Wildpflanzen, Bäumen oder Büschen hergestellt. Die Wirkung entfaltet sich durch die spezifische Behandlung des Menschen und nicht einfach durch die Behandlung der Erkrankung oder ihrer Symptome.

Ziel der Bachblüten ist es, den Patienten beim Kampf gegen Krankheiten zu helfen. Hierbei werden Gefühlszustände wie Depressionen, Angstzustände und Traumatisierungen angesprochen, von denen angenommen wird, dass sie die Heilung behindern. Die Blütenkonzentrate können bei Belastung und Stress, aber auch vorbeugend angewendet werden. Besonders hilfreich sind sie bei Menschen, die sich ohne bestimmte medizinische Diagnose allgemein erschöpft oder unwohl fühlen.

Bachblüten
Bachblüten-Essenzen

Die Blüten können entweder allein oder in Verbindung mit Medikamenten oder anderen Behandlungsformen angewendet werden. Es sind keine unerwünschten Wechselwirkungen bekannt, sie haben keine Nebenwirkungen und führen nicht zu einer Abhängigkeit. Sie entfalten ihre Wirkung auf sanfte Art und Weise und können völlig bedenkenlos von Menschen jeden Alters eingenommen werden: vom Säugling bis zum älteren Menschen. Auch für Tiere und Pflanzen sind die Blüten gut geeignet.

Die Einnahme erfolgt in Form von Tropfen, Spray oder Pastillen. Für die äussere Anwendung wird auch eine Creme angeboten.

Es sollte unbedingt beachtet werden, dass die Bachblüten keine ärztliche Behandlung ersetzen. Wir raten Ihnen, Ihren Arzt aufzusuchen, sofern bestehende Symptome nicht abklingen.

Rescue Remedy

Dr. Bach schuf eine umfassende Kombination von mehreren Blüten für Notsituationen, die er "Rescue Remedy" nannte. Diese Zubereitung enthält fünf Blütenessenzen: Impatiens, Star of Bethlehem, Cherry Plum, Rock Rose und Clematis. Es empfiehlt sich, ein Bach Rescue-Produkt immer bei sich zu tragen.

Rescue Remedy ist in Notfällen genau das Richtige. Bei plötzlichen schlechten Nachrichten, Auseinandersetzungen oder Schwierigkeiten in der Familie oder Trauerfällen. Bei Ängsten, Verwirrungszuständen oder anderen Fällen grosser seelischer Erschütterung kann Rescue Remedy helfen die Situation innerlich gefasster zu überstehen.

Rescue Remedy kann auch vor belastenden Ereignissen angewendet werden. Zum Beispiel beim Warten auf eine wichtige Miteilung, vor einem Examen oder der Fahrprüfung, vor einer schwierigen Besprechung oder einem Einstellungsgespräch, einem Bühnenauftritt oder einer Rede, dem Zahnarztbesuch oder der Einweisung ins Krankenhaus. Rescue Remedy hilft, Angst und Nervosität einzudämmen.

Diese Kombination aus Bachblüten eignet sich optimal bei Stresszuständen oder übermässiger Belastung und kann in der Regel das Gleichgewicht wiederherstellen.

Wie alle anderen Bachblüten ist Rescue Remedy nicht als Ersatz für eine ärztliche Behandlung gedacht. In Notsituationen ist es jedoch eine wertvolle Hilfe. Als Naturprodukt ist Rescue Remedy sicher und sanft. Es führt nicht zur Abhängigkeit und hat keinen Einfluss auf andere medizinische Behandlungen.

38 verschiedenen Bachblüten-Essenzen

Agrimony:

verbirgt Probleme hinter einer fröhlichen Fassade

Aspen:

aus unbestimmten Gründen ängstlich und sorgenvoll, generell nervös.

Beech:

intolerant gegenüber andern, kritisch, findet immer ein Haar in der Suppe.

Centaury:

nicht "Nein" sagen können, weil sie anderen gern gefallen wollen, sind leicht beeinflussbar.

Cerato:

traut ihrem eigenen Urteil nicht, sucht Rat und Bestätigung durch andere Menschen.

Cherry Plum:

hat Angst davor, die Kontrolle über sich zu verlieren.

Chestnut Bud:

macht immer wieder die gleichen Fehler, lernt nicht aus den Erfahrungen.

Chicory:

übermässig beschützend, besitzergreifend, erwartet, dass andere sich gemäss ihren Werten verhalten.

Clematis:

gedanklich oft nicht präsent, leicht vor sich hin träumen, haben eine rege Phantasie, mangelndes Interesse an der Gegenwart.

Crab Apple:

unzufrieden mit ihrem Äusseren ein geringes Selbstwertgefühl, Gefühl der Unreinheit.

Elm:

sind vom Gefühl überwältigt, Ihrer Verantwortung nicht gewachsen zu sein.

Gentian:

schnell entmutigt, enttäuscht oder niedergeschlagen.

Gorse:

reagiert pessimistisch und resigniert, ist ohne Hoffnung.

Heather:

sind ständig mit sich beschäftigt, sind ungern allein, müssen sehr viel über sich sprechen, sehr selbstbezogen, redselig.

Holly:

reagiert eifersüchtig, neidisch und misstrauisch, wird schnell aggressiv.

Honeysuckle:

kann Vergangenes nicht abschliessen, haftet in der Vergangenheit, hat Wehmut oder Heimweh.

Hornbeam:

"Montagmorgen-Gefühl", fühlt sich innerlich zu schlaff, um die Tagesaufgaben anzupacken.

Impatiens:

ist ungeduldig und leicht gereizt, alles muss schnell gehen, Erledigungsdrang.

Larch:

fühlt sich weniger fähig als andere, hat Mangel an Selbstvertrauen, hat Angst zu versagen.

Mimulus:

ist eher schüchtern oder hat Angst vor konkreten Situationen, z.B.: Zahnarztbesuch, Flugangst, vor Publikum sprechen, Phobien!

Mustard:

plötzlich, ohne erkennbaren Grund, in tiefe Traurigkeit verfallen, die unvermutet wieder verschwindet.

Oak:

ihr überstarkes Pflichtgefühl treibt sie dazu, trotz Erschöpfung bis zum Ende durchzukämpfen ohne aufzugeben, ist oft ausgelaugt und müde.

Olive:

fühlt sich ausgelaugt und Geist und Körper sind völlig erschöpft, Energiemangel.

Pine:

hat Schuldgefühle und gibt sich selbst die Schuld für Fehler der anderen, ist ein Perfektionist.

Red Chestnut:

ist übermässig ängstlich und besorgt um geliebte Menschen, befürchtet immer das Schlimmste.

Rock Rose:

musste starke, tiefreichende Angst erleben, ist vor Entsetzen wie gelähmt.

Rock Water:

ist zu streng mit sich selbst und wenig flexibel in ihren Grundsätzen.

Scleranthus:

kann sich nur schwer zwischen zwei Dingen entscheiden, Unentschlossenheit.

Star of Bethlehem:

hat eine seelische oder körperliche Erschütterung noch nicht verkraftet, Nachwirkungen eines Schocks.

Sweet Chestnut:

glaubt die Grenze des Ertragbaren erreicht zu habe, tiefste Hoffnungslosigkeit, extreme innere Seelenqualen.

Vervain:

ist übermässig enthusiastisch und hat unabweichbare Prinzipien und Vorstellungen.

Vine:

will unbedingt ihren Willen durchsetzen, ist zu ehrgeizig und unflexibel, ist dominierend.

Walnut:

benötigt Unterstützung beim Übergang von einer Lebensphase in die andere.

Dominik Engeli
Dominik Engeli

Guten Abend

Haben Sie eine Frage? Wie darf ich Sie unterstützen?
Nehmen Sie mit mir Kontakt auf!