Lehrstellen

Liebe Lehrstellen-Suchende

Mit der Berufswahl steht eine wichtige Weichenstellung für die Zukunft bevor. Um die Entscheidung zu erleichtern, haben wir auf dieser Seite einige wichtige Informationen aufgeschaltet. Unser Betrieb bildet junge Leute in zwei sehr interessanten und anspruchsvollen Berufen aus.

Drogist/in und Pharma-Assistentin sind sehr beliebte Berufe, weil man ein sehr gutes Wissen rund um die Gesundheit und das Wohlergehen des Menschen vermittelt bekommt. Die abwechslungsreiche Arbeit im Hintergrund oder im Kontakt mit den Kunden lässt keine Langeweile aufkommen. Kein Tag ist wie der andere, kein Kundengespräch verläuft stets gleich. Um den verschiedenen Bedürfnissen gerecht zu werden, ist die geistige Flexibilität eine wichtige Grundvoraussetzung.

Wir bilden in jeder Berufsgattung zwei Lernende aus. Die Drogistin / der Drogist lernt 4 Jahre und die Pharma-Assistentin 3 Jahre. In beiden Berufen existieren verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten.

Die Ausbildung junger Berufsleute trägt nicht nur der beruflichen Nachwuchsförderung bei, sondern ist auch eine spannende und herausfordernde Aufgabe. Es ist uns enorm wichtig, dass wir unsere Berufe in einer Schnupperlehre den jungen Schülerinnen und Schülern zeigen können.

Bist Du interessiert? Im untenstehenden Dokument erfährst Du, wie man zu einer Schnupperlehre in unserer Apotheke-Drogerie-Parfümerie kommt. Fragen zum Beruf und zur Lehre können direkt an unsere Lernenden via Email unter der Adresse info@aemisegger-apotheke.ch gestellt werden. Wir wünschen Dir für die Berufswahl und die Lehrstellensuche viel Geduld, Ausdauer und eine grosse Portion Glück und Können!

Unsere Lernenden

Laila Mutter

Laila Mutter, Drogistin, 3. Lehrjahr

In meiner Ausbildung zur Drogistin befinde ich mich jetzt im letzten Jahr. Ich konnte schon viel Wissen in verschiedenen Bereichen, wie zum Beispiel Schüssler Salze, Heilpflanzen oder spagyrischen Essenzen aneignen.

Dieses Grundwissen möchte ich gerne erweitern, um noch mehr über die Pflanzen und Mineralien zu erfahren, denn man hat in diesem Arbeitsgebiet nie ausgelernt. So bleibt es immer spannend und abwechslungsreich.

Den schönen Beruf der Drogistin werde ich darum auch nach meinen Abschlussprüfungen weiterhin ausüben.

 

Ich freue mich auf neue Herausforderungen!

 

 

Laila Mutter
Hälg Naomi

Hälg Naomi, Drogistin, 1. Lehrjahr

Naomi Hälg, Drogistin, 2. Lehrjahr

Nun bin ich bereits im zweiten Lehrjahr und gerne möchte ich Ihnen wieder etwas von meinem Alltag berichten. Das Aemisegger-Team hat mir in den vergangenen eineinhalb Jahren schon sehr viele Tätigkeiten vermittelt, welche ich täglich bereits alleine erledige.

Das Mischen und Abfüllen unserer Hausspezialitäten mit Tinkturen, spagyrischen Essenzen, Bachblüten und Teedrogen ist eine sehr schöne Arbeit, welche aber auch ein ganz genaues Arbeiten voraussetzt. Um das Sortiment unserer Apotheke und Drogerie für unsere Kunden möglichst komplett zu haben, beliefern uns die Lieferanten zweimal täglich mit unseren Bestellungen. Diese gilt es nach Erhalt auszupacken, zu kontrollieren und zu zählen, im System zu erfassen und mit dem jeweiligen Preis zu beschriften. Anschliessend werden die Produkte ansprechend im Laden am zugeteilten Ort eingeräumt. Bereits habe ich die Verantwortung und Betreuung für ein Kosmetikdepot übernommen, dies macht mir viel Freude und mich auch etwas stolz. Nach der gründlichen Einführung in den Drogistenalltag darf ich auch immer öfter die aktive und anspruchsvolle Kundenberatung und den Verkauf ausüben, der Kontakt mit unseren Kunden macht mir sehr viel Freude... kommen Sie gerne vorbei und überzeugen sich davon. All dies zeigt mir, wie vielseitig und spannend der Beruf der Drogistin ist. Ich bin weiter sehr gespannt, welche neuen Aufgaben mir das Team zur Erledigung übergibt, ich freue mich auf jede Herausforderung

Aline Hinder

Aline Hinder, Pharma-Assistentin, 1. Lehrjahr

Ich habe diesen Sommer die drei jährige Ausbildung zur Pharma-Assistentin begonnen. Ich arbeite hauptsächlich im Hintergrund und erledige dort meine Aufgaben. Dazu gehören das Abfüllen von Tees, Spagyrik und Tinkturen sowie auch das Eintragen und Versorgen der neu eingetroffenen Ware. Ich habe schon sehr viel dazugelernt und kann viele Arbeiten bereits selbständig erledigen. Ich freue mich sehr auf das kommende Jahr und auf das Wissen, dass ich erlangen werde.

Dominik Engeli
Dominik Engeli

Guten Abend

Haben Sie eine Frage? Wie darf ich Sie unterstützen?
Nehmen Sie mit mir Kontakt auf!