Lehrstellen

Liebe Lehrstellen-Suchende

Mit der Berufswahl steht eine wichtige Weichenstellung für die Zukunft bevor. Um die Entscheidung zu erleichtern, haben wir auf dieser Seite einige wichtige Informationen aufgeschaltet. Unser Betrieb bildet junge Leute in zwei sehr interessanten und anspruchsvollen Berufen aus.

Drogist/in und Pharma-Assistentin sind sehr beliebte Berufe, weil man ein sehr gutes Wissen rund um die Gesundheit und das Wohlergehen des Menschen vermittelt bekommt. Die abwechslungsreiche Arbeit im Hintergrund oder im Kontakt mit den Kunden lässt keine Langeweile aufkommen. Kein Tag ist wie der andere, kein Kundengespräch verläuft stets gleich. Um den verschiedenen Bedürfnissen gerecht zu werden, ist die geistige Flexibilität eine wichtige Grundvoraussetzung.

Wir bilden in jeder Berufsgattung zwei Lernende aus. Die Drogistin / der Drogist lernt 4 Jahre und die Pharma-Assistentin 3 Jahre. In beiden Berufen existieren verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten.

Die Ausbildung junger Berufsleute trägt nicht nur der beruflichen Nachwuchsförderung bei, sondern ist auch eine spannende und herausfordernde Aufgabe. Es ist uns enorm wichtig, dass wir unsere Berufe in einer Schnupperlehre den jungen Schülerinnen und Schülern zeigen können.

Bist Du interessiert? Im untenstehenden Dokument erfährst Du, wie man zu einer Schnupperlehre in unserer Apotheke-Drogerie-Parfümerie kommt. Fragen zum Beruf und zur Lehre können direkt an unsere Lernenden via Email unter der Adresse info@aemisegger-apotheke.ch gestellt werden. Wir wünschen Dir für die Berufswahl und die Lehrstellensuche viel Geduld, Ausdauer und eine grosse Portion Glück und Können!

Unsere Lernenden

Hälg Naomi

Hälg Naomi, Drogistin, 3. Lehrjahr

Nun bin ich bereits im dritten Lehrjahr – enorm wie die Zeit vergeht – und ich kann immer mehr Verantwortung übernehmen. Ich werde jeden Tag mehr und mehr vom Beruf der Drogistin begeistert, da man sehr viel Abwechslung im Arbeitsalltag und viele spannende und vielseitige Aufgaben selbstständig erledigen kann. Mein bereits gelerntes Wissen kann ich schon an die jüngeren Lernenden weitergeben.

Die Betreuung für ein Kosmetikdepot macht mir sehr Freude. Auch habe ich in diesem Jahr die Aufgabe übernommen, unsere Offenwaren der Firma Heidak zu bewirtschaften. Dies ist eine sehr spannende aber auch herausfordernde Aufgabe, da ich so die vielen verschiedenen Teedrogen, Spagyrik- Essenzen, Tinkturen, Bäder und Shampoos im Detail kennen lerne. Dieses Wissen kann ich auch bei den Abfüllarbeiten dieser Produkte anwenden und mir so die Wirkungen unser Hausspezialitäten oder individuell abgestimmten Mischungen für unsere Kunden gut merken.

Das intensive Beraten unserer Kundschaft ist eine Aufgabe, die ich jeden Tag mit viel Freude ausüben darf. Es macht sehr viel Freude, den Kunden für ihre Beschwerden das genau passende Produkt empfehlen zu dürfen. Ich bin weiter sehr gespannt, welche neuen Aufgaben mir das Team zur Erledigung übergibt, ich freue mich darauf und stelle mich jeder neuen Herausforderung.

Aline Hinder

Aline Hinder, Pharma-Assistentin, 3. Lehrjahr

Ich bin nun im 3. Lehrjahr für mich ist die Zeit als Pharma-Assistentin in der Lehre bald zu Ende. Ich bin gespannt, was mich in meinem letzten Lehrjahr erwartet.

Man merkt den Unterschied zu den ersten zwei Lehrjahren, die Prüfungen und allgemein der Unterricht ist wesentlich anstrengender als früher. Wir haben grössere Prüfungen und repetieren den bereits gelernten Stoff.

Ausserdem haben wir mit unserer SA begonnen. Man bekommt noch einmal den Auftrag in wenigen Wochen selbstständig ein Thema zu erarbeiten und somit eine gute Arbeitseinteilung zu haben. 

Ich freue mich darauf noch mehr Wissen anzueignen und welches, das bereits nicht mehr so präsent ist, wiederaufzufrischen.

Ich bin auch sehr dankbar dafür ein Team zu haben das einem dabei unterstützt und bei Fragen immer zur Verfügung steht

Mirjam Hungerbühler

Mirjam Hungerbühler, Pharma-Assistentin, 2. Lehrjahr

Seit einem Jahr bin ich nun in der Lehre als Pharma-Assistentin und ich bin mir sicher, dass das der richtige Beruf für mich ist.

Ich habe schon sehr viel gelernt und kann auch einige Sachen selbstständig erledigen. Nun darf ich auch aktiv im Verkauf tätig sein und Kunden beraten. Jeder Tag bringt neue Herausforderungen, denen ich mich stellen kann. Ich freue mich sehr auf die nächsten zwei Lehrjahre in der Apotheke- Drogerie Aemisegger.   

Tamara Hinder, Drogistin, 1. Lahrjahr

Im Sommer durfte ich die Lehre als Drogistin beginnen. Der Beruf interessiert mich sehr. Das breite Wissen über Medikamente, Baby-, Homöopathie-, Beauty-Produkte begeistern mich. Den Kundenkontakt sowie die Abwechslung schätze ich sehr. Das Gelernte kann im Alltag laufend umgesetzt werden. Das Abfüllen von verschiedenen Tees, Spagyrik und Tinkturen erfordern genaues Arbeiten und machen grossen Spass.

Zwei Tage in der Woche besuche ich die Berufsschule in St.Gallen. In der Schule wird der theoretische Stoff vermittelt.

In einem tollen Team darf ich jeden Tag Neues dazulernen. 

Dominik Engeli
Dominik Engeli

Guten Morgen

Haben Sie eine Frage? Wie darf ich Sie unterstützen?
Nehmen Sie mit mir Kontakt auf!