Alternativ das Immunsystem stärken

02.09.2020

Wir stellen Ihnen unseren Lieblings-Allrounder für die kalten Jahreszeiten vor.

Ausserdem in diesem Beitrag: Wichtige Tipp,s um im Winter gesund zu bleiben.

Spengler Virus influencae A comp. D13

Bei Infektionen muss sich das Immunsystem nicht nur gegen Bakterien und Viren, sondern auch gegen die von ihnen produzierten Gifte zur Wehr setzen. Mithilfe des mikrobiologischen Arzneimittels Spengler Virus influencae A comp. D13 stärken Sie Ihr gesamtes Immunsystem. Der Spray ist unser Lieblings-Allrounder und ein Muss für jede Hausapotheke. Er dient zur Vorbeugung und Behandlung grippaler Infekte, gegen Hautausschläge, Fusspilz, Augenentzündungen, Ohrenschmerzen u.v.m. Weil der Spray kein Alkohol enthält, kann er äusserlich wie auch direkt auf die Schleimhäute aufgetragen werden.

Aufgrund sehr vieler positivre Rückmeldungen unserer Kundschaft sind wir grosse Fans vom Virus influencae A comp. D13! Der vielseitige Anwendungsbereich bei Mensch und Tier überzeugt und begeistert uns tagtäglich. Verlangen Sie eine Produktebroschüre und überzeugen Sie sich selbst. Wir beraten Sie gerne!

PS: Der Spengler Virus influencae comp. D13 Spray gilt auch als echte Alternative für die Grippe-Impfung.

Wichtige Tipps, um im Winter gesund zu bleiben

Hände waschen:

Viren werden häufig beim Kontakt von Türgriffen, Einkaufswagen usw. übertragen. Vermeiden Sie es, sich mit den Händen ins Gesicht zu fassen. Waschen Sie die Hände mehrmals täglich mit Wasser und Seife. Vor allem nach dem Toilettenbesuch ist das Wasch-Ritual ein MUSS!

Ausreichend Trinken:

Durch Heizungsluft trocknen unsere Schleimhäute im Nasen- und Rachenraum leider rascher aus. So wird die natürliche Barriere für Viren und Bakterien beschädigt. Trinken Sie deshalb täglich mindestens 2 Liter Flüssigkeit, um die Schleimhäute von Innen zu befeuchten und so die wichtige Schleimhautbarriere aufrecht zu erhalten.

Regelmässig lüften:

Sorgen Sie alle 60 Minuten für einen gesunden Luftaustausch. Wenige Minuten reichen schon, um frische, sauerstoffreiche Luft gegen alte virenreiche Luft aus geschlossenen Räumen auszutauschen.

Luftfeuchtigkeit erhöhen:

Warme Heizungsluft trocknet die Schleimhäute der Atemwege und Augen aus. Das erhöht die Infektionsgefahr. Stellen Sie eine Schale mit Wasser auf oder lassen Sie die feuchte Wäsche im Zimmer trocknen. Das verdunstete Wasser erhöht die Luftfeuchtigkeit im Raum. Falls diese Massnahme zuwenig effizient ist, sorgt ein Luftbefeuchter für die ideale Luftfreuchtigkeit. Diese sollte ca 60% betragen.

Unser Tipp: Ätherische Öle in den Luftbefeuchter geben, z.B. Thymianöl, Eukalyptusöl und Salbeiöl wirken antibakteriell und antiviral.

Wechselduschen:

Ein Wechsel von kaltem und warmem Wasser kurbelt unsere Durchblutung an und trainiert den Körper zusätzlich auf rasche Temperaturwechsel. Eine bessere Durchblutung bringt auch mehr Nährstoffe und Sauerstoff in unsere Zellen.

Auch ein regelmässiger Saunabesuch stärkt die Widerstandskraft des Körpers!

Bewegung an der frischen Luft:

Gönnen Sie sich 3mal pro Woche einen ausgiebigen Spaziergang von einer halbe Stunde. Achten Sie in der feuchtkalten Jahreszeit auf geeignete Kleidung. Tragen Sie in der Dunkelheit eine Leuchtweste oder ein reflektierendes Band.

Schlaf:

Unsere Abwehrkräfte sind auch von der Qualität und der Schlafdauer abhängig. Denn während wir schlafen, werden im Körper grosse Mengen an immunaktiven Stoffen ausgeschüttet und stärken unser Abwehrsystem. Schlafmangel verursacht hingegen noch zusätzlichen Stress und schwächt das Immunsystem.

Ängste, Kummer und Sorgen:

Bei Angst und Sorgen leidet auch unser Immunsystem. Versuchen Sie Ängste und Sorgen zu beseitigen. Hierzu empfehlen wir unsere Spagyrik- und Bachblütenmischungen. Wir beraten Sie auch bei emotionalen Themen sehr gerne.

Wir wünschen Ihnen gesunde Herbst- und Wintermonate!

 

 

 

Zurück zur Übersicht
Dominik Engeli
Dominik Engeli

Guten Tag

Haben Sie eine Frage? Wie darf ich Sie unterstützen?
Nehmen Sie mit mir Kontakt auf!