Trockene Haut hat wieder Saison

01.12.2020

Starke Temperaturschwankungen, kalte Winterluft sowie der Beginn der Heizperiode entziehen der Haut zu viel Feuchtigkeit. Hände, Gesicht und die Lippen, aber auch die restliche Körperhaut muss im Winter ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt werden. Ein besonderes Augenmerk sollten Sie nun auf Ihre Hände richten. Diese sind wegen den empfohlenen Hygienerichtlinien und der häufigeren Händedesinfektion jetzt besonders anfällig für Rötungen und Risse.

 

Im Winter befindet sich die Haut in einem Dauerabwehrkampf. Die kalte Luft zieht die Blutgefässe unter der Haut zusammen. Bereits ab 8° Celsius verringern zudem die Talgdrüsen ihre Produktion. Das führt zu weniger Sauerstoff und Nährstoffen in der Haut. Auch die Erneuerung der obersten Hautschicht verlangsamt sich und der Reparaturmechanismus ist eingeschränkt. Ohne einer richtigen Pflege wird die Haut trocken und spröde. Im schlimmsten Fall kann es zu Austrocknungsekzemen kommen oder sogar Hautallergien und Neurodermitis verstärken.

 Tipps, um Ihre Haut richtig zu pflegen: 

-Verwenden Sie rückfettende Waschlotionen, z.B. Der-med® oder Antidry®
-Duschen Sie kurz und nur lauwarm
-Cremen Sie sich regelmässig nach dem Waschen/Duschen mit geeigneten Körperlotion ein.
-Genügend Flüssigkeit; trinken Sie täglich mindestens zwei Liter Wasser, ungesüsster Tee oder verdünnter Fruchtsaft.
-Nehmen Sie Vitamin A, C, D, E, und Zink in genügenden Mengen ein.
-Nicht zu eng sitzende Kleidungsstücke anziehen. Diese lassen die Haut oft zu wenig atmen.
-Vermeiden Sie direkten Kontakt mit Putzmitteln und Schadstoffen

Die Haut von innen heraus pflegen

Wer auf die Pflege der Haut achtet, vergisst häufig, dass nicht nur die äussere Pflege einen Einfluss hat. Ein wesentlicher Punkt ist die Pflege der Haut von innen. Dabei spielt die Ernährung für ein gesundes Hautbild eine starke Rolle.

Unser Tipp für die innere Pflege der Haut: Leinölkapsel Alpinamed, Burgerstein Skin, Burgerstein EPO

Nachtkerzenöl enthält mehrfach ungesättigte Fettsäuren, welche die Widerstandskraft und Integrität der Hautbarriere stärken. Die Einnahme sorgt für eine gut befeuchtete, elastische und geschmeidige Haut. Zudem wirkt Nachtkerzenöl hautberuhigend, entzündungshemmend und dient der Gesunderhaltung der beanspruchten Haut. 

Lassen Sie sich zur Dosierung und Anwendung bei uns beraten.

Zurück zur Übersicht
Dominik Engeli
Dominik Engeli

Guten Abend

Haben Sie eine Frage? Wie darf ich Sie unterstützen?
Nehmen Sie mit mir Kontakt auf!